Kurs 5, 6 & 7 – 2010

Kurse 5, 6 und 7
wie es begann
Bilder und Informationen zum Start der ersten Alphabetisierungskampagne 2007
Bilder und Berichte der Alphabetisierungskampagne 2008 – Kurs 1 u.2
Bilder und Berichte der Alphabetisierungskampagne 2009 – Kurs 4

Kurs 5 konnte  im Januar 2010 dank der Spenden aus Albstadt mit weiteren 300 Frauen (10 Lerngruppen mit jeweils 30 Frauen) starten.  Im Mai begann Kurs 6, im Oktober Kurs 7 mit jeweils 300 Frauen. Somit konnten nun 2100 Frauen teilnehmen.

Der Unterricht findet pro Gruppe an 3 Tagen in der Woche statt. Während sich eine Gruppe von 30 Frauen am Montag, Mittwoch und Freitag trifft, hat die zweite Gruppe von 30 Frauen am Dienstag, Donnerstag und Samstag Unterricht.

Es gibt in fünf Schulen der Kommune die Möglichkeit, an diesem Projekt teilzunehmen, sodass insgesamt 10 Gruppen mit jeweils 30 Frauen unterrichtet werden.

Der Kurs dauert 3 Monate.

Die Frauen erhalten ein Übungsbuch mit 31 Kapiteln, in dem Buchstaben, Zahlen und kleine Texte erarbeitet werden. Weiterhin erhalten die Kursteilnehmer ein Schreibheft, einen Kugelschreiber, eine Plastikhülle zum Schutz der Hefte gegen den Regen und neuerdings auch einen Regenschirm gegen die vielzähligen Regengüsse, denn sie müssen oftmals lange Wege zurücklegen. Sie lesen gemeinsam laut die Buchstaben und Wortbildungen und üben anschließend das Schreiben.


bild1
Eine Lerngruppe von Kurs 5

bild1
Empfang der Kursunterlagen

bild1
Verteilung der Kursunterlagen

bild1
Erste Schreibversuche an der Tafel

bild1
Honoratioren bei der festlichen Zeugnisverteilung am 22. Juli 2010
Der Bürgermeister von Bisoro, die Vorsitzende der AFEBI, Hélène Niyonsavye und der Vorsitzende der AACOBI, Mathias Ndikuman sowie die Delegation des Schulministeriums

bild1
Stolze Frauen mit ihren Zeugnissen, die bestätigen, dass sie lesen und schreiben können

Ein Vertreter des Schulministers gab bekannt, dass laut der Schul-Statistik 2010 von Burundi in diesem Land die Gemeinde Bisoro mit ihrem Anteil an alphabetisierten Bürgern nach der Hauptstadt Bujumbura an zweiter Stelle liegt.

Alphabetisierungsprojekt für Frauen

Nachdem wir seit Januar 2008 die Alphabetisierung von 1800 Frauen finanzieren konnten, werden ab Oktober 2010 im nunmehr 7.Kurs erneut 300 junge Mütter wöchentlich an drei Nachmittagen die Schulbank drücken. Wiederum stehen 30 Lehrende zur Verfügung, welche den Analphabetinnen die Grundlagen des Schreibens, Lesens und Rechnens im Verlauf von 3 ½ Monaten vermitteln. Es ist für die Frauen kaum fassbar, dass es da irgendwo in Deutschland Menschen gibt, welche dafür sorgen, dass sich ihre Lebensumstände deutlich verbessern Es warten aber immer noch ca. 1500 Interessentinnen, dass auch sie ihre Chance bekommen. Eine Frauengruppe aus Albstadt organisiert seit einigen Jahren in Albstadt ein sogenanntes Fest der Kulturen, wo Angebote und Bräuche aus vielen Ländern präsentiert werden. Der Erlös dieses festen kümmt Frauen in der Dritte (Einen) Welt zugute. Die bildungswilligen Frauen des Alphabetisierungsprojekts von Bisoro bekamen über zwei Feste des vergangenen und dieses Jahres ca. 2550 €, womit das „Schulgeld“ für 85 Frauen bezahlt werden kann.