Kurs 1/2 – 2008

Der Beginn

Aufnahme der Schülerinnen für den ersten Kurs 2008

Jeweils 60 Frauen wurden am 28.1.2008 in die fünf Schulstandorte, Rushanga, Nyakabingo, Buburu, Kanka und Rorero, einberufen und dort dann von 6 Lehrenden in 2 Klassen eingeteilt. Die Lehrkräfte waren zuvor an 10 Tagen in einem pädagogischen Schnellkurs auf ihre ungewohnte Tätigkeit vorbereitet worden. Bei der Aufnahmefeier waren ein Vertreter des burundischen Zentrums für Alphabetisierung und der Gemeindeinspektor von Bisoro zugegen. Die beiden Offiziellen stellten mit Befriedigung fest, dass sowohl die Lehrenden als auch die Schülerinnen ausnahmslos zum Kursbeginn erschienen waren. Sie ermahnten die Frauen, angesichts dieser Lebenschance, die angebotenen Unterrichtsinhalte in den Kursen mit Interesse aufzunehmen.

Alphabet_Kurs1

Nach der offiziellen Begrüßung ergriff in jeder Klasse auch eine Vertreterin der Schülerinnen das Wort. Sie bedankten sich bei all denen, welche das Alphabetisierungsprojekt finanzierten und baten die Organisatorin, Hélène Niyonsavye, diesen Dank nach Deutschland weiterzuleiten.

Die Kursunterlagen werden verteilt
Die Kursunterlagen werden verteilt

Nach dem offiziellen Teil erhielt jede Schülerin eine Tasche mit den notwendigen Schreibmaterialien und jede Klasse zwei Schachteln Tafelkreide.

Alphabet_tafel_08_3_28
Schreiben an der Tafel

Anfang Januar starteten die ersten 10 Kurse von insgesamt 30 geplanten zu je 30 Hörerinnen mit dem Unterricht. Die Fotos stammen von Heiko Spiegler aus Onstmettingen, Lehramtsstudent in Heidelberg. Er war einige Wochen in Burundi und hat, von der uns bekannten Kursleiterin Hélène Niyonsavye begleitet, einige Klassen besucht..

Erste Schreibversuche
Erste Schreibversuche

Aller Anfang ist mühsam – auch für Erwachsene. – aber wenige Wochen später:

Wenige Wochen später
Wenige Wochen später

Es geht voran!

Es gibt Zeugnisse!Eine Frauenalphabetisierung im Umfang wie in Bisoro gibt es in Burundi sonst nirgendwo. Nun hatten bereits 600 Frauen Lesen und Schreiben gelernt und ein weiterer Kurs für 300 Frauen begann Anfang Oktober 2008. In Burundi ist dieses Projekt so einmalig, dass sogar der Schulminister von Burundi einem Teil der Frauen im Rahmen einer Abschlussfeier 24. Oktober 2008 ihr Zertifikat persönlich aushändigte. Es erhielten 300 Frauen der zweiten Alphabetisierungskampagne ihre Abschlusszeugnisse, womit diesen nach Bestehen einer Prüfung bescheinigt wird, dass sie Lesen, Schreiben und Rechnen können.

Zeugnisausgabe durch den Bildungsminister
Zeugnisausgabe durch den Bildungsminister

Der Schulminister von Burundi überreicht die Urkunden

Rede des Erziehungsministers von Burundi
Rede des Erziehungsministers von Burundi
Rede von Helene
Rede von Helene Niyonsavye

Hélène Niyonsavye, die Vorsitzende der AFEBI (Association des Femmes de Bisoro)bei der Ansprache anlässlich der Zeugnisvergabe.

Die Schülerinnen freuen sich über die Zeugnisse
Die Frauen aus Bisoro zeigen ihre Zeugnisse zum Dank nach Norden – in Richtung Deutschland
Dankesbrief einer Schülerin
Dankesbrief einer Schülerin

Übersetzung Französisch

Nous disons merci aux Allemands qui nous ont donnés les moyens pour que nous puissions apprendre à lire, écrire et compter, car cést la source du développement.
Mtilanyonava NEHOSYA

Übersetzung Deutsch

Ein Dankeschön an die Deutschen, die uns die Finanzierung ermöglichten, damit wir Lesen, Schreiben und Rechnen lernen können, denn das ist die Grundlage der Entwicklungshilfe.