Freundeskreis Dritte-Welt e.V.

Freundeskreis Dritte-Welt e.V. Meßstetten

Weltladen Balingen / Freundeskreis Dritte-Welt e. V.

Seit dem Jahr 2002 kooperiert die Dritte-Welt-Gruppe des Albstädter Partnerschaftskomitees mit dem Freundeskreis Dritte-Welt e. V. mit Sitz in der Nachbarstadt Meßstetten. Somit war es möglich, Subventionen über den NRO-Titel* des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit (BMZ) zu organisieren und damit die Finanzhilfe für Bisoro wesentlich zu erweitern.

Seither übernimmt der Bund ca. 75 % der Projektkosten, der Freundeskreis Dritte Welt in Verbindung mit der Dritte-Welt-Gruppe des Arbeitskreises Chambéry, 10 % und der Partnerverein AACOBI in Bisoro die restlichen 15 % vor allem über Eigenleistungen von Vereinsmitglieder.

Die Dritte-Welt-Gruppe bittet dabei anstelle des Freundeskreises Bürger aus Albstadt und der weiteren Umgebung um private Spenden für die Patenstadt, übernimmt die Projekt-planung, formuliert die Projektanträge beim BMZ, macht am Ende die Abrechnung unter Verwendung von Originalbelegen, informiert die Spender und die Öffentlichkeit über die Projektfortschritte, organisiert die Beschaffung und den Versand von Sachspenden. Die Stadtkasse Albstadt führt den Spendentitel und stellt Spendenbescheinigungen aus. und bezahlt den sonstigen Verwaltungsaufwand. Die Spenden dienen daher ausschließlich der Bezahlung von Investitionen, Versandkosten von Sachspenden und von Dienstleistungen in Bisoro.

Die Dritte-Weltgruppe des Albstädter Partnerschaftskomitees und der Freundeskreis Dritte-Welte.V. sind NGOs – „Nicht-Regierungs-Organisationen (Non-Government-Organisations)“ nach Maßgabe des BMZ und erhalten damit zur Finanzierung definierter, friedenserhaltender und konfliktvermeidender Projekte in Burundi Zuschussmittel aus dem Haushalt des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Mit der erheblichen Erweiterung des Subventionsrahmens konnten die Projektpartner wesentlich umfangreichere Projekte in Angriff nehmen.